DFL Pokal IA – 2. Hauptrunde (Hinspiel)

DFL-Pokal Interactive – Die 2. Hauptrunde

Auch wenn es in der Liga nicht richtig rund läuft, im DFL Pokal ist für Aarhus GF, aktuell Tabellenletzter in Dänemark, nach einem 47:51 gegen Lokomotive Zagreb, immerhin zweiter der kroatischen Liga, noch alles drin.

Auf dem Papier hatte der Tabellenzweite aus Russland, Amkar Perm (glocke), mit dem FC Ingolstadt (dschordsch) eine machbare Aufgabe vor der Brust. Der knappe 49:45 Erfolg lässt aber erahnen, dass das Weiterkommen keine Selbstverständlichkeit ist.
Neben Perm kann auch Celtic Glasgow (megabyteus1) nach einem 43:39 Sieg über den FC Elche (ruebenschwein) nur bedingt für die nächste Runde planen.

Nur drei Zähler Vorsprung konnte AE Larisa (Jakob666) bei Betis Sevilla (Fantastic_Baron) herausholen. Nach dem 42:39 Erfolg liegt der psychologische Vorteil aber bei den Griechen.
Auch Pogon Stettin (VanDusen) und Juventus Turin (Comander2001) trennen nach dem 40:43 nur drei Zähler. Die alte Dame will auch im Rückspiel siegen.

Im Duell der beiden französischen Vertreter EA Guingamp (TimoTorben) und RC Lens (menon65) konnten die Gäste einen knappen 42:40 Sieg erringen. Für Guingamp ist aber noch nichts verloren.
Ähnlich sieht die Situation beim FC Luzern (Oely) aus. Nach der 55:57 Niederlage bei Fortuna Düsseldorf (Wolly-2009) ist noch alles offen.

Knapper geht bekanntlich immer, und Wacker Innsbruck und Benfica Lissabon trennen nach dem Hinspiel gerade mal ein einziges Pünktchen. Mit 41:40 haben die Österreicher um sleeper01 einen minimalen Vorteil.
Gleiches gilt für den Hamburger SV (teasyvix), der nach einem 55:54 über den niederländischen Vertreter Arka Gdingen zuhause alles reinwerfen muss, soll der Sieg nicht umsonst gewesen sein.

Und die Steigerung von knapp? Ist Unentschieden! Der FC Nantes (Berliner Junge) und Leicester City (D.M.Joe) erzielten je 43 Punkte, und daher gilt für beide im Rückspiel: Verlieren verboten.
Dieses Schicksal teilen sie mit Dijon FCO (Sunlion79) und dem VfB Stuttgart (SnoopX). Nach dem 56:56 im Hinspiel erwarten wir mit Spannung, wer sich hier durchsetzen kann.

Mit einem Bein in der nächsten Runde steht hingegen der AC Mailand mit Manager ParagonX9. Die Italienier haben nach 53:18 Auswärtserfolg bei Stade Rennes die besten Karten aufs Weiterkommen.

Dass es noch deutlicher geht, beweist Kristiansund BK (Caruso99), indem er beim SC Wiener Neustadt (kirchenmaus) einen klaren 92:17 Sieg feiert. Die Gastgeber haben wohl nur noch theoretische Chancen auf die nächste Runde.

Sheldon Cooper präsentiert ja mit Hingabe: Spass mit Flaggen. Hier kommt die DFL Variante Spass mit Zahlen! Gornik Zabrze (PrimeNa) und FC Motherwell (Smere1) trennen sich 47:74. Ein Ergebnis, welches man von vorn wie von hinten lesen kann.

%d Bloggern gefällt das: