Europa League Interactive – Gruppenphase

Atlético: Drittletzter in der Liga – vier Siege in der Europa League!  Celtic: Tabellenführer mit vier Niederlagen in der Europa League!

Noch sind zwei Spieltage zu absolvieren in den 15 Vorrundengruppen der Europa League – aber bereits 9 Teams können sich vorzeitig zurücklehnen und die Sache etwas geruhsamer angehen lassen. Sieben dieser neun Teams konnten bisher alle ihre vier Gruppenspiele gewinnen – Für Viking Stavanger und den FC Vestajaelland reichten sogar bereits drei Siege zum vorzeitigen Weiterkommen.

Betrachten wir mal die Entwicklung Liga für Liga. Während Hertha BSC Berlin mit derwahreroi sich nach vier Siegen bereits sicher den Verbleib in der Zwischenrunde gesichert hat, stehen Borussia Mönchengladabch und seppel15 nach nur einem einzigen Remis schon vor ihren beiden Abschiedsspielen. In der Bundesliga liegen die Gladbacher einen Platz vor der Hertha – so kann`s gehen. Noch alles drin für die anderen drei Bundesligavertreter: Der Karlsruher SC (camacho), der Wuppertaler SV (vdw17) und der FC St. Pauli (lou04) haben jeweils noch alles in der eigenen Hand und dabei keine schlechten Karten. Kurioserweise liegt dieses Trio in der 1. Bundesliga auf den Plätzen 3, 4 und 5 in direkter Nachbarschaft.

Mit vier Teams in die Gruppenphase 2 gestartet sind die Engländer. Alle vier haben eines gemeinsam: In der Premier League läuft es nicht, Stoke City steht auf dem neunten Platz noch am besten da. Bleibt die Europa League als Hoffnungs-Strohhalm. Für Manchester City mit homer0710 und Leicester City mit D.M.Joe läuft es hier gar nicht einmal so schlecht. Beide führen ihre jeweiligen Gruppen nach drei Siegen an – und auch Stoke City mit FlorianP. liegt mit zwei Siegen noch aussichtsreich im Rennen. Verabschieden muss sich hingegen der AFC Sunderland nach vier Niederlagen. Das unglückliche 61:66 im Hinspiel gegen Lokeren hat dem Team von Kid_Nando ganz offensichtlich den Zahn gezogen.

Sensationelles bahnt sich für das in der Primera Division bisher so arg gebeutelte Atlético Madrid an: Auf einem Abstiegsplatz rangierend gab es für das Team von E.T._1964 in der Europa League tatsächlich unglaubliche vier Siege. Ungeschlagen bereits in der Zwischenrunde. Besonders das 70:19 gegen Sassuolo im zweiten Spiel lässt den Außerirdischen auf weitere Husarenstücke hoffen. Die anderen beiden Vertreter Betis Sevilla mit Fantastic_Baron und Espanyol Barcelona mit FCMICHAEL86 liegen nach jeweils zwei Siegen und zwei Niederlagen ebenfalls weiter aussichtsreich im Rennen.

In Italien ruhen alle Hoffnungen noch auf den CFC Genua. Nach drei Startsiegen dürfte dem Team von Manager fcbayern70 auch die Niederlage im Rückspiel gegen Gruppenprimus Mechelen keine allzu großen Kopfschmerzen mehr bereiten. Udinese Calcio mit syracus und AC Cesena mit Horsman hingegen stehen vor dem sicheren Abschied nach den Gruppenspielen. Beide Teams bisher sieglos in Gruppenpase 2 und auch für Sassuolo Calcio sieht es nicht besonders gut aus. Allein das glückliche 16:9 im vierten Spiel gegen Sundsvall lässt hier die Kerze noch leicht flackern und Managerin spatzi4711 ein wenig hoffen.

Ein ganz heißes Eisen haben die Belgier noch im Feuer. Royal Excel Mouscron liegt in der Jupiler League immerhin auf dem zweiten Tabellenplatz und sah sich auch in der Europa League nicht mit den schlechtesten Aussichten – bis Sporting Lissabon kam. Gleich zwei Niederlagen in Folge gegen die Portugiesen ließen das Excel-Team und Manager Planetti inzwischen mit ziemlich langen Gesichtern dastehen. Das Weiterkommen sollte zwar trotzdem drin sein – allerdings würde ein weiterer Ausrutscher gegen Norrköping bereits alle Hoffnungen aufs Weiterkommen beerdigen. Für KV Mechelen (lars62) und KSC Lokeren (Jelle Jans) hängt alles an den letzten beiden Partien. Die besseren Aussichten hat dabei Mechelen, das drei seiner bisherigen Spiele gewinnen konnte. Lokeren hat nach zwei Siegen zwar auch nicht die schlechtesten Karten, muss fürs Weiterkommen aber unbedingt die nächste Partie gegen den direkten Konkurrenten Chorzow gewinnen.

Portugal hat in Sporting Lissabon (piripiri66) seinen aussichtsreichsten und bisher einzig qualifizierten Vertreter. Neben dem Tabellenführer steht auch der FC Rio Ave mit Manager ClubBrasil vor dem Einzug in die Zwischenrunde, während GD Estoril (Silverblue) und Sporting Braga (lachurch) nach bisher nur jeweils zwei Siegen noch kräftig zittern müssen. Wenn der Tabellenzweite Estoril in der Europa League mal konstant sein wahres Gesicht zeigen würde, könnte es auch Manager Silverblue mit seinem Team wieder weit bringen auf dem internationalen Parkett.

Das Franzosen-Trio SC Bastia (asphaltschaukel), FC Valenciennes (bebbi.13), AC Ajaccio (Doppelbruch) hat in der Ligue 1 bisher auch nicht so allergrößten Grund zur Freude. Immerhin der Valenciennes FC kann in der Europa League schon mal vorzeitig die Qualifikation für die Zwischenrunde feiern. Den anderen beiden Vertretern bleibt auch hier vornehmlich das Beifallklatschen für die anderen. Überraschend hat AC Ajaccio allerdings nach dem sensationellen ersten Sieg im vierten Spiel noch eine realistische Chance aufs Weiterkommen. Dabei wurde Gruppenprimus ZSKA Moskau beim 26:12 ziemlich böse überrascht.

Holland in Not. Nur noch zwei Teams im Rennen nach der ersten Gruppenphase. Für AZ Alkmaar (bastilinho1) als Tabellendritter der Eredivisie und den Vorletzten FC Dordrecht (Dribbler11) könnten die Vorzeichen dabei unterschiedlicher kaum sein. Aber die Dordrechter geben sich auch nach drei Niederlagen noch keineswegs auf – und schlagen den Gruppenersten aus Rio Ave sensationell mit 40:34. Nicht kleinzukriegen das Team von Dribbler11 und immer noch mit Hoffnung aufs Weiterkommen. Auch Alkmaar hat nach zwei Siegen noch die Zwischenrunde vor Augen.

Während Sturm Graz die österreichischen Fahnen nach drei Siegen weiter hochhält, ist für den zweiten Vertreter Wacker Innsbruck (muellemi17) nach der Gruppenphase der Wettbewerb bereits beendet. Die Grazer mit Manager Enteole benötigen nach dem verlorenen direkten vergleich gegen Karlsruhe aber wohl weitere zwei Siege für`s Weiterkommen.

Vorletzter in der Schweizer Super League. Gruppenletzter in der Europa League. Als letzter verbliebener Vertreter der Eidgenossen scheinen auch die Grasshoppers Zürich alles andere als auf Rosen gebettet. Aber es besteht tatsächlich noch eine theoretische Hoffnung aufs Weiterkommen für das Team von Manager noch1bier. Beim 60:45 gegen Manchester City haben die Schweizer gezeigt, wozu sie fähig sind.

Die drei schottischen Teams liegen in der Premier Divison derzeit auf den Plätzen 1, 3 und 6. Mit allen dreien sollte also auch in der Europa League jederzeit zu rechnen sein? Sollte man meinen. Allerdings ist die schottische Liga in dieser Saison insgesamt sehr punktschwach im DFL-Vergleich. So geben tatsächlich auch in der Europa League alleine die Glasgow Rangers Anlass zur Hoffnung. Aber auch das Team von Salome hat es bisher erst auf zwei Siege gebracht und zittert kräftig – ebenso wie der FC Aberdeen (Peru777) mit bisher nur einem Sieg. Ausgeschieden ist überraschend bereits Tabellenführer Celtic Glasgow nach vier Niederlagen.

Aushängeschild der dänischen Liga ist der Tabellenführer FC Vestsjalland mit Manager boy_nau, der nach vier Siegen bereits in der Zwischenrunde steht. Während für den FC Midtjylland (AlterOehrl) bei einem Sieg noch nicht ganz aller Tage Abend ist, heißt es nach vier Niederlagen für Esbjerg FB und Manager mactri bereits Abschied nehmen.

Und was ist bei Chatty`s Russenliga los? Tabellenführer Amkar Perm mit Manager glocke hat ebenso wie ZSKA Moskau (pitri33) und Dynamo Moskau (PierreD) zwar stolze drei Siege auf dem Konto – alle drei zittern aber noch und haben sich bisher nicht sicher qualifizieren können. Die beiden Moskauer Teams spielen in der Liga diese Saison keine Rolle und wollen sich unbedingt auf internationalem parkett schadlos halten – das ist für den Vierten im Bunde, Wolga Nischni Nowgorod mit Unr34l schon jetzt nach vier Niederlagen nicht mehr möglich.

Helsingborgs IF, GIF Sundsvall und der IFK Norrköping – in der schwedischen Allsvenskan auf den Plätzen 3, 5 und 6 – auch in der Europa League hoffnungsvoll? Immerhin ist die schwedische Liga im DFL-Vergleich aktuell auf dem letzten Platz ähnlich überraschend schwach, wie die Schotten. Aber die Manager joernlasse, Schorsch van Daal und WollThomas haben in der Tat alle drei noch realistische Chancen auf ein Weiterkommen, auch wenn die Favoritenrollen zumindest in den Gruppen von Helsingborg und Norrköping auf den Schultern der jeweils anderen liegen. Anders für GIF Sundsvall. Das Team von Manager Schorschi van Daal hat die punktschwächste Gruppe erwischt und ist trotz eines kargen 7:16 gegen Sassuolo wohl aussichtsreichster Kandidat auf den zweiten Platz in der Gruppe.

Kasimpasa Istanbul mit Manager vinna und Galatasaray Istanbul mit jochenklemm sind die Aushängeschilder der türkischen SüperLig. Beide haben sich mit jeweils vier Siegen bereits sicher für die Zwischenrunde qualifiziert. Da fällt das bereits abgeschlagene Schlusslicht Kayseri Erciyespor mit Manager-Newcomer Nova_11 doch ganz schön ab. Immerhin: Mit 20:19 gegen Olomouc schafften sie zuletzt sogar einen Sieg.

Zwei Teams haben die Griechen noch dabei. Sowohl Panionios Athen, als auch PAOK Saloniki mit benötigen in den verbleibenden beiden Partien noch einige Pünktchen für`s Weiterkommen. Immerhin: Sowohl Yoho mit seinen Athern (mit bisher 3 Siegen Gruppenerster), als auch das PAOK-Team mit Mikrobl (2 Siege) haben es noch in der eigenen Hand.

Bereits alles gelaufen für die drei norwegischen Vetrtreter. Tabellenführer Viking Stavanger und Manager Winheld haben sich mit nur drei Siegen bereits sicher qualifiziert. Nicht so gut erging es den beiden anderen bisher: Sowohl Tromsö IL mit hjk33, als auch Stabaek IF mit Hyoga sind bereits vorzeitig raus aus dem Wettbewerb. Für beide setzte es bisher ausschließlich Niederlagen.

Bereits zwei Teams hatten die Polen in Gruppenphase 1 verloren. Mit Lechia Danzig (sace2) steht nun auch der dritte vor derm Aus. Die Danziger müssen 6 Punkte auf den zweiten Tabellenplatz gutmachen und dabei das Rückspiel gegen den Konkurrenten Dynamo Moskau mit mindestens 18 Punkten Unterschied gewinnen. Aber: Noch ist Polen nicht verloren – denn da ist ja noch Tabellenführer Ruch Chorzow. Das Sensations-Team der ersten Spieltage mit Manager err0r (9 Punkte) benötigt selbst aber noch wenigstens einen Sieg im spannenden Dreikampf mit Panionios Athen (ebenfalls 9 Punkte) und dem KSC Lokeren (6 Punkte). Bereits im nächsten Spiel gegen die Belgier könnte die Vorentscheidung fallen.

Einer der beiden verbliebenen kroatischen Vertreter ist der RNK Split. Das von Florian60 übernommene Team hat zwar erst zwei Siege auf dem Konto, liegt damit aber auf dem zweiten Platz in der Gruppe und hat beste Aussichten aufs Weiterkommen.

Noch nichts entschieden ist für die drei tschechischen Vertreter SIGMA Olomouc (mani2), Mlada Boleslav (ALEX_74) und Zbrojovka Brünn (fohlen). Alle drei haben es noch in ihren eigenen Händen. In allen drei Fällen wird wohl erst am letzten Spieltag eine Entscheidung fallen.

Bleiben die beiden Iren. Sowohl die Wexford Youths, als auch Tabellenführer Finn Harps waren mit jeweils drei Siegen gestartet und schienen eindrucksvoll durchmarschieren zu wollen. Während sich die Finn Harps und FlorianW. mit einem weiteren vierten Sieg bereits sicher in die Zwischenrunde schossen, erwischte es Wexford im vierten Spiel. Durch die Niederlage gegen Zbrojovka Brünn muss das Team von Mantis_Kicker noch einmal unverhofft zittern. Ein Sieg im nächsten Spiel gegen Espanyol Barcelona könnte aber auch hier für eine Vorentscheidung sorgen.

%d Bloggern gefällt das: