Europa League PRO – Vorrundenabschluss

Die Entscheidungen sind gefallen. Die Gruppenphase in der Europa League PRO ist beendet.

In Gruppe A konnten sich Kuban Krasnodar (edi_the_tiger) und KV Mechelen (Rumo) mit je 12 Punkten durchsetzen. Beide Teams gewannen ihr letztes Gruppenspiel, Krasnodar mit 37:30 gegen Start Kristiansand (utscho69) und KV Mechelen 21:9 gegen Wacker Innsbruck (muellemi17). Der Gruppensieg geht an den russischen Vertreter, da sie den direkten Vergleich, in dem jeder ein Spiel gewann, mit 55:52 knapp die Nase vorn hatten. Für Kristiansand stand am Ende trotz zweier Siege eine Tordifferenz von -101 zu Buche.

Auch in Gruppe B konnten sich mit dem FC Porto (Schnuppstern) und den Glasgow Rangers (Salome) zwei Teams mit 12 Punkten durchsetzen. Und auch hier sicherten sich diese beiden Mannschaften erst mit Siegen am letzten Spieltag den Einzug in die nächste Runde. Die Portugiesen hatten hierbei ein echtes Endspiel gegen den FC Chelsea (milestone67) und konnten sich mit 29:16 durchsetzen, während die Schotten mit 16:0 gegen den PSV Eindhoven (1nico) gewannen. Gruppensieger ist der FC Porto, der beide Partien gegen Glasgow für sich entscheiden konnte.

Und auch in Gruppe C entschied sich erst am letzten Spieltag, wer weiterkommt und wer nicht.  Am Ende setzten sich der KVC Westerlo (Jaku374) und Newcastle United (O._Spies) mit 12 Punkten durch. Während sich die Engländer mit 45:29 gegen die bereits ausgeschiedenen Schotten von Celtic Glasgow (McCash) durchsetzten, während die Belgier gegen Blau-Weiß Linz (mani1) gewinnen mussten um in die KO-Phase einzuziehen. Am Ende stand ein 30:16 und die Österreicher sind raus.

In Gruppe D stand schon vor diesem Spieltag fest, dass die Young Boys Bern (vdw17) und Odds BK Skien (FreddieMac) in der nächsten Runde stehen. Sampdoria Genua (Poschilino) hätte bei einem Sieg zwar noch punktemäßig mit den Schweizern gleichziehen können, hat aber den direkten Vergleich gewonnen. Zudem setzte es gegen die bis dahin punktlosen Franzosen vom FC Nantes (lars62) eine 32:39 Niederlage. So ging es in der Partie zwischen Bern und den Norwegern um den Gruppensieg, und die Schweizer konnten sich klar mit 55:17 durchsetzen.

Den Gruppensieg in Gruppe E sicherte sich Delfino Pescara 1936 (Markov007) nach einem 42:3 Erfolg über Queen of the South (1001FC). Dies ist in sofern besonders bitter für den schottischen Vertreter, als dass die zweite Niederlage in Folge für die Doonhamers das Ausscheiden im Wettbewerb bedeutet. Statt ihrer konnte sich der OGC Nizza (spatzi4711) nach einem 30:19 Auswärtssieg gegen den FC Sion (hollox) für die nächste Runde qualifizieren. Die Franzosen haben zwar das schlechtere Torverhältnis als die Schotten, aber den direkten Vergleich gewonnen.

Mit je neun Punkten gingen der FC Thun (Giggs) und der AS Monaco (RaMaNi123) in Gruppe F in den letzten Spieltag. Während die Schweizer bei Örebro SK (BerniS04) einen knappen 16:15- Erfolg einfahren konnten, bezogen die Franzosen hoch im Norden bei Sandefjord Fotball (Dreamcollector) eine saftige 13:54 Klatsche und müssen sich vom Traum Titelgewinn verabschieden. Statt ihrer überwintern nun die Norweger in der Europa League, da sie beide Spiele für sich entscheiden konnten (45:25 und 54:13).

Den Gruppensieg in Gruppe G spielten der FC Southampton (dittsche1) und Frosinone Calcio (jonas1911) am letzten Spieltag untereinander aus. Während die Engländer auch bei einer Niederlage dank gewonnener direkter Duelle weitergewesen wären, wären die Italiener rausgeflogen. Doch den Italienern ging die Luft aus, und nach einem 12:49 war für sie in der Europa League Schluss. Damit spielten parallel Halmstads BK (eskanski) und Celta Vigo (Horst Manson) um Platz 2. Wie schon im Hinspiel konnten sich die Schweden durchsetzen. Am Ende stand ein deutliches 63:17.

In Gruppe H wollte Djurgardens IF (garmsstr.) auch das letzte Vorrundenspiel gewinnen und seine weiße Weste bewahren. Gegner AS St. Etienne (jones_t) bekam das zu spüren und musste nach der 32:59 Niederlage auf den FC Lausanne-Sport (MelU81) hoffen. Die Schweizer spielten parallel gegen den FC Valencia (reus21), und ihr 36:16 Sieg sorgte dafür, dass Platz zwei in der Gruppe doch noch nach Frankreich ging.

Noch ohne Punkte stand in Gruppe I Esbjerg FB (AlterOehrl) da, während Strömmen IF (Juermker) noch keinen Punkt abgab und sicher in der nächsten Runde stand. Damit kam es zum Fernduell zwischen Achmat Grosny (Chatty) und RKC Waalwijk (United 89). Der russische Vertreter hatte dabei die Norweger zu Gast und damit die schwerere Aufgabe vor sich.  Mit 11:49 setzte es auch eine deutliche Niederlage. Da die Niederländer parallel aber auch mit 19:27 gegen Dänen verloren, zieht Chatty in die nächste Runde ein.

Deportivo La Coruna (jonas sch) war schon vor dem letzten Spieltag sicher in der nächsten Runde, leistete sich gegen den Tabellenletzten FK Krasnodar (fuchs1986) keinen Ausrutscher und siegte 33:13. Boavista Porto (keeper54) und der SV Werder Bremen (webboss) machten parallel den zweiten Tabellenplatz untereinander aus. Die Portugiesen mussten hierfür mit mindestens 3 Toren unterschied gewinnen, doch am Ende stand nur ein 35:35.

In Gruppe K war schon vor diesem Spieltag alles entschieden. Mit Ljungskile SK (Sverki) und AC Horsens (bebbi.13) standen bereits die Mannschaften für den Einzug in die nächste Runde fest. Den Schweden war die Tabellenführung nicht mehr zu nehmen, und ohne Druck erspielten sie einen lockeren 29:2-Sieg gegen den FC Sevilla (E.T._1964). Platz drei sicherte sich Energie Cottbus (AlterWolf), das zum Abschluss mit 40:26 gegen die Dänen gewinnen konnte.

Benfica Lissabon (Hajobu) und Fremad Amager (Schpeiky) waren schon sicher für die nächste Runde qualifiziert und spielten am letzten Spieltag in Gruppe L die Reihenfolge aus. Hierbei konnten sich die Dänen mit 48:17 durchsetzen und haben somit 12 Punkte auf dem Konto. Im Spiel um Platz 3 zwischen Rapid Wien (looser86) und KAA Gent (Kickers-Brauni) setzten sich die Gäste aus Belgien mit 14:9 durch und belegen so Platz drei.

In Gruppe M war lediglich Ajax Amsterdam (wolle1910) schon vor diesem Spieltag sicher in der nächsten Runde. Zum Abschluss schlugen die Niederländer auch Estrela Amadora (problemwade) mit 43:40 und gewinnen mit 15 Punkten locker die Gruppe. Nachdem die Portugiesen keine Chance mehr auf ein Weiterkommen hatten, machten Borussia Dortmund (PhoenixBorussia) und Helsingborgs IF (SirUlrich) Platz 2 untereinander aus. Hierbei hatten die Deutschen mit 36:10 klar das bessere Ende für sich.

Noch nichts entschieden war in Gruppe N. Alloa Athletic (Winheld) und Amkar Perm (Grübelmonster) hatten mit je neun Punkten aber die besten Chancen. Der schottische Vertreter bekam Besuch von KRC Genk (vinna) und setzte sich knapp mit 43:41 durch. Parallel nutzte der AC Florenz (Comander2001) seine Chance im direkten Duell und besiegte die Russen aus Perm klar mit 46:37. Damit entschieden sie auch den direkten Vergleich für sich und ziehen in die nächste Runde ein.

Auch noch alles offen war in Gruppe O. Mit je neun Punkten befanden sich der FC Liverpool (HanKohlo) und Aarhus GF (freddiefox) in der Pole Position, dicht gefolgt von Bayer 04 Leverkusen (Mahagoon) und SKN St. Pölten (usedump) mit je sechs Punkten. Durch einen klaren 27:5-Erfolg über die Schweizer sicherten sich die Engländer nicht nur das Weiterkommen, sondern auch den Gruppensieg. Parallel setzten sich auch die favorisierten Dänen mit 26:14 gegen die Bayer-Löwen durch.

%d Bloggern gefällt das: