Pokalregeln

1. Jeder Manager der DFL nimmt automatisch und ohne Mehraufwand am DFL-Pokal teil.

2. Der Pokal wird getrennt in den beiden Varianten ausgetragen, d.h. ein Pokal Interaktiv und ein Pokal Pro.

3. Die Spieltage könnt ihr aus dem Rahmenkalender auf der Homepage entnehmen.

4. In der ersten Runde werden alle Spielpaarungen ausgelost und in einen Turnierplan übernommen. Aus dem Turnierplan ergeben sich dann die Partien in den folgenden Pokalrunden.

5. Für einen Spieltag werden die erreichten Kicker-Punkte herangezogen. Der Manager mit den meisten Punkten nach 2 Spieltagen, kommt eine Runde weiter, der Verlierer scheidet aus. Sollte nach 2 Spieltagen ein Unentschieden bestehen, kommt ein 3. Spieltag ins Spiel.

Beispiel 1:

Spieler A gegen Spieler B

Spieltag 1: 56 – 20

Spieltag 2: 10 – 49

Gewonnen hätte Spieler B

Beispiel 2:

Spieler C gegen Spieler D

Spieltag 1: 35 – 46

Spieltag 2: 46 – 35

Spieltag 3: 28 – 14

Spieler C hat gewonnen

Sollte auch nach 3 Spieltagen ein Unendschieden bestehen, entscheidet

  • Anzahl der Tore im letzten Spiel (quasi als Ersatz für eine Verlängerung)
  • Anzahl der Vorlagen im letzten Spiel (quasi als Ersatz für ein Elfmeterschießen)
  • Punkte auf der Bank im letzten Spiel (quasi wie der 12. entscheidene Mann, der in der Verlängerung eingewechselt wird und das Spiel entscheidet)
  • Punktbester Spieler auf dem Feld im letzten Spiel (quasi wie Spieler des Spiels)
  • Punktbester Spieler auf der Bank im letzten Spiel (vorletztes Entscheidungskriterium)
  • Das Los (finales Entscheidungskriterium)

6. Die beiden Gewinner der Pokale werden im DFL-Pokal der Pokalsieger gegeneinander antreten, dieser sollte wenn zeitlich machbar in der gleichen Saison ausgetragen werden.

7. Sollte ein Bundesligaspiel mal ausfallen oder verschoben werden, dann gibt es für die Spieler dieser Mannschaften keine Punkte. Es können nur die Punkte für den Spieltag gewertet werden, die zum Auswertungszeitpunkt bei kicker vorliegen.

 

%d Bloggern gefällt das: