Wettbewerbe national

Unsere „nationalen Wettbewerbe“ interactive werden auf der Basis der interactive-Variante des Kicker-Managerspiels zur deutschen 1. Bundesliga ausgetragen.
Es gelten dessen Regeln zum Erzielen von Punkten für einen Spieler, bzw. eine Mannschaft.

Die interactive Variante erlaubt es uns, europäische Ligen in der exakten Größe ihrer realen Vorbilder zu bilden.
In diesen europäischen Ligen interactive spielen wir dann Meisterschaften, Qualifikationsplätze für „internationale Wettbewerbe“ und Absteiger aus.
Trotz unterschiedlicher Größe der einzelnen Ligen werden die Platzierungen der Teams in allen Ligen in 34 Spieltagen ermittelt.

Durch die Festlegung bestimmter Spieltage zu gleichzeitigen Liga- UND Pokal-Spieltagen, können wir ganz ohne Mehraufwand für den einzelnen Manager zusätzlich nationale Pokale interactive ausspielen.
Diese sind ihren Vorbildern in der Realität nachempfunden und können damit, was den Spielmodus betrifft, durchaus von „europäischer Liga“ zu „europäischer Liga“ variieren.
Gleich ist ihnen jedoch, dass sie erst zur Rückrunde ausgetragen werden, damit auch bescheiden in die Saison gestartete Manager nach der Wechselphase der Winterpause noch die Chance haben, diesen Titel zu gewinnen.

 

Unsere „nationalen Wettbewerbe“ PRO werden auf der Basis der Pro-Variante des Kicker-Managerspiels zur deutschen 1. Bundesliga ausgetragen.
Es gelten dessen Regeln zum Erzielen von Punkten für einen Spieler, bzw. eine Mannschaft.

Leider erlaubt der Charakter der PRO-Variante des Kicker-Managerspiels uns nicht, europäische Ligen in der exakten Größe ihrer realen Vorbilder zu bilden. Einerseits lässt sie nur höchstens 18 Teams pro Liga zu, andererseits sind Quervergleiche von Teams aus Ligen unterschiedlicher Größe problematisch; denn je kleiner eine Liga, desto höher ist die Durchschnittspunktzahl einer Mannschaft dieser Liga, die dann im Vergleich zu Teams größerer Ligen bevorteilt wäre.
Unsere europäischen Ligen PRO bestehen aus diesen Gründen seit einiger Zeit einheitlich aus 18 Mannschaften und auf dieser Basis spielt die DFL die Meisterschaften, die Qualifikationsplätze für „internationale Wettbewerbe“ und die Absteiger aus.

Durch die Festlegung bestimmter Spieltage zu gleichzeitigen Liga- UND Pokal-Spieltagen, können wir ganz ohne Mehraufwand für den einzelnen Manager zusätzlich nationale Pokale PRO ausspielen.
Diese sind ihren Vorbildern in der Realität nachempfunden und können damit, was den Spielmodus betrifft, durchaus von „europäischer Liga“ zu „europäischer Liga“ variieren.
Gleich ist ihnen jedoch, dass auch sie erst zur Rückrunde ausgetragen werden, damit auch bescheiden in die Saison gestartete Manager nach der Wechselphase der Winterpause noch die Chance haben, diesen Titel zu gewinnen.

%d Bloggern gefällt das: