Zusatzregeln: Saisonübergang

  Regeln zur Vergabe freier Vereine und zu evtl. Vereinswechseln nach Saisonende
  • Prinzipiell sollte jeder Manager seinen Verein behalten. Dies gilt gerade auch für Manager, die mit ihren Mannschaften von der 1. in die 2. oder von der 2. in die 3. Liga abgestiegen sind.
  • Wenn ein Manager jedoch unbedingt zu einem anderen freien Verein wechseln will, kann er dies tun.
  • Manager, die aus einer Liga abgestiegen sind, die keine untergeordnete Liga mehr haben (also die nicht-deutschen ersten Ligen und die deutsche 3. Liga), müssen sich zur folgenden Saison einen neuen Verein suchen, da ihr Verein unsere allgemeinen Spielregeln gemäß für ein Jahr gesperrt ist (in Anlehnung an die Realität, in der ein abgestiegener Verein für mindestens eine Saison aus seiner Liga, aus der er abgestiegen ist, „verschwindet“). Absteiger müssen unsere Community also nicht verlassen!!
  • Die freien Vereine sind jene, die bislang in der DFL noch nicht von einem Spieler gemanagt werden, oder Vereine, deren bisherige Manager komplett aus dem DFL-Spiel aussteigen sowie Vereine, deren Manager ihre bisherigen Teams freigeben, da sie selbst zu einem anderen Verein wechseln wollen.
    Diese freien Vereine werden von der AG Saisonübergang ca. 2 Wochen nach Ablauf einer Saison in einer „Lister der freien Vereine“ im Forum veröffentlicht
  • Ein Manager kann zu jedem beliebigen freien Verein wechseln, hier gibt es keine Einschränkungen.
  • In der Wechselphase zwischen zwei Spielzeiten ist jedem Manager nur EIN Vereinswechsel erlaubt.
    AUSNAHME: Hat ein Manager einen Vereinswechsel absolviert und wird erst danach eine neue Liga eingeführt, so ist es möglich, einen zweiten Wechsel ausschließlich in diese neue Liga zu vollziehen.
  • Sollten sich mehrere Manager um denselben freien Verein bewerben, erhält in den ersten beiden Bewerbungsphasen derjenige Manager den Zuschlag, der in den von der AG Tabellenerstellung gepflegten Tabellen der Dreijahreswertung einer Spielvariante am besten plaziert ist. In der dritten Bewerbungsphase erhält der Manager den Zuschlag, dessen PM mit den Vereinswünschen am frühesten bei unserem Funktionsaccount „DFL-Lotse“ eingeht.
    Bei Punktgleichheit von Interessenten um denselben freien Verein in den Dreijahreswertungen entscheidet das Eintrittsdatum in die DFL über die Rangfolge des Zugriffrechts.

Der grobe Zeitplan für die Vereinsvergabe:

(Dieser Zeitablauf gilt für den ersten von uns durchgeführten Saisonübergang! Er kann differieren, insbesondere wenn Weltmeisterschaften oder Europameisterschaften im Saisonübergang stattfinden und die PG mehr Zeit zur Planung der neuen Saison zur Verfügung steht!)

  • Von ca. Mitte März bis ca. eine Woche nach Abschluss einer Saison: Teilnahmebestätigung der bisherigen Manager für die neue Saison.
  • Ca. eine Woche nach Ende der Rückmeldephase: Veröffentlichung der Liste der freien Vereine zur anstehenden Saison
  • Ab ca. einer Woche nach Ende der Rückmeldephase: 1. Bewerbungsphase um die gelisteten freien Vereine für Newcomer, die Absteiger aus ihren jeweiligen Ligen und jeden wechselwillige „Altmanager“.
    Diese erste Phase, dauert ca. eine Woche!
    Die Bewerbung um einen freien Verein geht per PN an unseren Organisationsaccount „DFL-Lotse“ (jeweils mit der Nennung eines 2. und 3. Alternativvereins, falls der erstgenannte Verein an einen anderen Manager vergeben wird).
  • Am Ende der 1. Bewerbungsphase: Verteilung der Vereine nach Wunschliste und oben angegebenem Modus durch die AG-Saisonübergang und Veröffentlich der dann erneuerten Liste der freien Vereine.
  • Ab ca. zwei Wochen nach Ende der Rückmeldephase: 2. Bewerbungsphase um die gelisteten freien Vereine nach dem gleichen Prinzip wie der 1. Phase.
    (Da durch Vereinswechsel in der ersten Phase wiederum Vereine frei werden, die zuvor noch gar nicht gewählt werden konnten, gibt es diese zweite Wechselphase)
  • Am Ende der 2. Bewerbungsphase: Verteilung der Vereine nach Wunschliste und oben angegebenem Modus durch die AG-Saisonübergang und Veröffentlichung der dann erneuerten Liste der freien Vereine.
  • Ab ca. drei Wochen nach Ende der Rückmeldephase: 3. Bewerbungsphase auf freie Vereine nach einem anderen Modus. Ab diesem Zeitpunkt kann sich jeder Manager, der in den ersten beiden Phasen noch keinen Vereinswechsel vollzogen hat, auf die dann freien Vereine bewerben. Hier heißt es dann nur noch: wer zuerst kommt, wird auch zuerst bedient!
    Entscheidend für die Vergabe an einen Interessenten ist also keine Platzierung in den Tabellen der Dreijahreswertungen mehr, sondern nur noch der Zeitpunkt des Eintreffens einer PN mit dem Vereinswunsch (und möglicher Nennung bis zu zwei Alternativen zum Wunschverein) an unseren Funktions-Account „DFL-Lotse“.
  • Bei der Neueinführung einer neuen Liga in die DFL nach Ende der ersten beiden Bewerbungsphasen können Manager, die in einer dieser beiden Phasen bereits ihren Verein gewechselt haben, ausnahmsweise einen zweiten Vereinswechsel in diese neu angebotene Liga vollziehen.

 

 

%d Bloggern gefällt das: