Rückblick auf den 10. Spieltag in Portugal IA

Torreicher Spieltag schlägt in beide Richtungen aus – Moreirense holt den Tagessieg

Ein torreicher Spieltag verspricht immer viele Punkte, aber für viele Teams hagelte es diesmal aber auch viele Minuspunkte durch die Spieler der Verlierer. Ein Beispiel ist der Tagessieger FC Moreirense (Horsman), der insgesamt 58 Zähler holte. Mit Kostic (21), Thuram (15), Rashica (14) und Friedrich (11) punkteten gleich vier Spieler zweistellig. Pavlenka (-8), Boetius (-4) und Drexler (-2) verhinderten ein deutlich besseres Resultat. Moreirense verbesserte sich vom achten auf den geteilten sechsten Platz.

Ähnlich erging es dem Tabellenzweiten Academica de Coimbra (Eppur.si.muove). Ebenfalls Kostic (21) und Thuram (15) sowie Torhüter Steffen (11) lagen hier im zweistelligen Bereich. Coimbra hätte ein paar Punkte auf die Spitze aufholen können, statt dessen gingen durch Kunde (-8), Joao Victor (-4) und Weghörst (-4) einige Zähler verloren, Platz zwei blieb aber erhalten.

Der FC Gil Vicente (FreddieMac) verteidigte mit 54 Punkten und Platz zwei des Spieltages die Tabellenführung. Der Spitzenreiter blieb als eines der wenigen Teams von Minuspunkten verschont. 

Letzter des Spieltages wurde Uniao Madeira (Glavovic) mit vier Pünktchen. Pavlenka (-8), Pierre-Gabriel (-6), Ehizibue, Lienhart und Boetius (-4) landeten deutlich im Minus. Thuram (15), Harit (8) und Volland (5) sorgten zumindest für ein positives Gesamtresultat. Das Team rutschte vom neunten auf den vierzehnten Platz.

Vitoria Setubal (branko_jelic) verschenkte den Tagessieg, weil Kaderabek (13) auf der Bank saß. Der Hoffenheimer hätte etwa an Stelle des verletzten Orban (0) eingesetzt werden können. So reichte es für Setubal mit 46 Punkten für Platz drei des Spieltages und für eine Verbesserung von Rang fünf auf vier in der Tabelle.

%d Bloggern gefällt das: